Genuss - Klösterreich
 

Genuss

Das kulinarischeAngebot

Köstlichkeiten & Getränke aus den Klöstern

Genuss wird in den Klös­tern und Stif­ten groß geschrie­ben. Das Essen hat einen beson­ders hohen Stel­len­wert für die Mön­che und Schwes­tern. Denn Essen & Trin­ken bedeu­tet Zeit in der Gemeinschaft.

Kuli­na­risch gibt es somit im Klös­ter­reich eini­ges zu ent­de­cken. Die Stif­te pro­du­zie­ren oft ihre eige­nen Pro­duk­te und fun­gie­ren dabei bei­spiels­wei­se als Kon­di­tor, Bäcker, Wein­her­stel­ler, Braue­rei & Bren­ne­rei. Das Mis­sons­klos­ter Wern­berg bedient sich einer eige­nen Land­wirt­schaft mit Milch­ver­ar­bei­tung und einem Kräu­ter­gar­ten. Die Mari­en­schwes­tern von Kar­mel spe­zia­li­sie­ren sich auf das The­ma Gesund­heit und pro­du­zie­ren eige­ne Kräu­ter­tees und ‑eli­xie­re.

Von lecke­ren Brot­sor­ten aus dem Stift Stams in Tirol, zur Grau­bünd­ner Nuss­tor­te aus dem Klos­ter Disen­tis bis hin­zu zahl­rei­chen Weiß- und Rot­wein­sor­ten aus meh­re­ren Regio­nen Öster­reichs, gibt es vie­le Schman­kerl zum Pro­bie­ren. Das Ken­nen­ler­nen der Klos­ter­pro­duk­te, kann auch oft mit einem Aus­flug ver­bun­den wer­den. Vie­le Klös­ter und Stif­te haben ein Stifts­wein­gut und bie­ten Wein­ver­kos­tun­gen sowie Ver­kos­tun­gen von Bier, Sekt & Spi­ri­tuo­sen an. In ande­ren Klös­tern kön­nen Sie die Kräu­ter in den Kräu­ter­gär­ten ken­nen­ler­nen und an Koch­kur­sen teil­neh­men. Auch bei einem Auf­ent­halt im Klos­ter kom­men Sie auf Ihre kuli­na­ri­schen Kosten.

Dar­über hin­aus wer­den in den Klos­ter­lä­den zusätz­lich vie­le Pro­duk­te aus regio­na­ler Land­wirt­schaft- und Pro­duk­ti­on ver­trie­ben. Bei­spiels­wei­se kön­nen im Klos­ter­la­den des Stift St. Lam­brechts Wild­spe­zia­li­tä­ten aus hei­mi­schen Revie­ren gekauft wer­den. Auch Honig, Mar­me­la­de, Erfri­schungs­ge­trän­ke wie Limo­na­de und Frucht­säf­te, Tees, Gewür­ze, Scho­ko­la­de und ande­re Pro­duk­te aus der Eigen­pro­duk­ti­on sind im Sor­ti­ment der Klos­ter­lä­den zu fin­den. Teil­wei­se wer­den die Pro­duk­te auch über Online-Shops ver­trie­ben. Hier fin­den Sie mehr Infos zu den Online-Shops der Klosterläden.

Sie sind auf den Geschmack gekom­men und möch­ten das kuli­na­ri­sche Ange­bot des Klös­ter­reichs nut­zen? Dann infor­mie­ren Sie sich über die Viel­falt der Ange­bo­te in den Berei­chen Wein & Bier und über die Klosterläden.

Zum Wein & Bier

Ent­de­cken Sie die köst­li­chen Wei­ne aus der Wach­au, der Süd­stei­er­mark und vie­len wei­te­ren Regio­nen und kos­ten Sie die hoch­wer­ti­gen Bie­re aus den Stiftsbrauereien.

Zu den Klosterläden

Las­sen Sie sich vom brei­ten Sor­ti­ment an Lebens­mit­teln und Geträn­ken in den Klos­ter­lä­den überzeugen.

Stift Stams Tirol

Von Mitt­woch bis Frei­tag kön­nen Sie frisch geba­cke­nes Brot und ande­re Back­wa­ren im Klos­ter­la­den des Stift Stams kau­fen. Zum Bei­spiel: Schwarz‑, Sauer­teig- und Weiß­brot, Cia­bat­ta, Bre­zen, Plun­der­ge­bäck, süße Schaum­rol­len, Hefe­zöp­fe, Nuss- und Mohn­stru­del. Zusätz­lich erhal­ten Sie ande­re haus­ei­ge­ne Pro­duk­te wie Mar­me­la­de, Honig, edle Brän­de und Likö­re, Sou­ve­nirs und Geschenk­ar­ti­kel für jeden Anlass. Zudem kön­nen Sie in der Oran­ge­rie genuss­voll speisen.

Stift St. Paul im LavanttalStift St. Paul im Lavanttal

Im Stift St. Paul gibt es die Mög­lich­keit auf Anfra­ge mit einer Grup­pe an Wein­ver­kos­tun­gen teil­zu­neh­men. Die Wein­bau­tra­di­ti­on des Stif­tes reicht schon über Jahr­hun­der­te hin­weg. Zusätz­lich kön­nen auch edle Trop­fen aus der Destil­le­rie ver­kos­tet werden.

Stift Heiligenkreuz

Das Stifts­wein­gut – Frei­gut Thal­lern – ist eines der ältes­ten und tra­di­ti­ons­reichs­ten Wein­gü­ter Öster­reichs. Die hoch­wer­ti­gen Wein­sor­ten Weiß­bur­gun­der, Grau­bur­gun­der, Char­don­nay, Neu­bur­ger, Rot­gipf­ler, Zier­fand­ler und Rieß­ling erhal­ten Sie im Klos­ter­la­den des Stiftes.

Missionskloster Wernberg

Im Mis­si­ons­klos­ter Wern­berg wer­den die Pro­duk­te aus der eige­nen Land­wirt­schaft mit Milch­ver­ar­bei­tung und aus dem Kräu­ter­gar­ten ver­kauft. Haus­ge­mach­te Mehl­spei­sen kön­nen täg­lich ab 12:30 im Klos­ter­la­den abge­holt werden.

Klöster & Stifte