Stift Altenburg besuchen - Klösterreich
 

Stift Altenburg besuchen

Veröffentlicht von altenburg am

Gruppenangebote

Stift Altenburg besuchen

Ab 1. Mai öffnet das Benediktinerstift Altenburg bei Horn jährlich seine barocken Räumlichkeiten und vielseitigen Stiftsgärten für Besucher. Bis 26. Oktober können Barockliebhaber und entspannte Entdecker in der prachtvollen Stiftskirche, der 50 Meter langen Stiftsbibliothek und der grotesken Krypta wieder die Welt des Barock und die herrlichen Fresken des berühmten Barockmalers Paul Troger erkunden. Außerdem locken das architektonisch preisgekrönte „Kloster unter dem Kloster“, das Einblick in die frühere mittelalterliche Klosteranlage gibt, und die so vielfältig blühenden Schaugärten. Ein einzigartiger Kunstschatz ist in Stift Altenburg erst seit kurzem zu bewundern: Die „Sammlung Arnold“ – die mit knapp 300 Werken wichtigste barocke Gemäldesammlung Österreichs in Privatbesitz – ist in der neugestalteten Galerie im Kaisertrakt auf eindrucksvolle Weise erlebbar.

Für Ihren Besuch in Altenburg sollten Sie mindestens zwei Stunden einplanen. Ihre Eintrittskarte gilt den ganzen Tag, Sie können also zwischendurch gerne eine Pause einlegen. Auch die vielseitigen und weitläufigen Stiftsgärten laden zum Entspannen und zu immer wieder neuen Entdeckungen ein.
Bei einem Besuch darf nach einer Stärkung im Stiftsrestaurant im Kaiserhof auch der Besuch des charmanten Klosterladens nicht fehlen.

Für Gruppen ab 20 Personen bieten wir gegen Voranmeldung Führungen durch die Klosteranlage an.
Je Donnerstag bis Sonntag sowie feiertags von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet (letzter Einlass: 16:00 Uhr).

+

Karten/Infos:

Benediktinerkloster Altenburg

Malerei & Architektur, Garten der Religionen

Abt Placidus Much-Straße 1
3591  Altenburg
(T): +43 (0)2982/3451-18
(F): +43 (0)2982/3451-58