Cookie Control

Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass wir Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen.

Veranstaltungen - Sonstiges

24. Januar 2019 - 31. Dezember 2019 
Stift Geras

Veranstaltungen im Stift Geras

Stift Geras im Jahreskreis - alle Veranstaltungen auf einen Blick

 
2. Juni 2019 14:00 Uhr - 15:00 Uhr 
Naturerlebnisgarten, Eingang Brauhausstraße

Führung durch unseren Kneippgarten!

Sebastian Kneipp (1821 - 1897) wurde als „Wasserdoktor" weltberühmt. Heute gilt er als Begründer einer ganzheitlich orientierten gesunden Lebensweise und eines komplexen Naturheilverfahrens. Bei einer Führung durch den Kneippgarten werden die Teilnehmer von unserem/unserer ausgebildeten Waldsassener Kräuterführer/in die wichtigsten Elemente in Theorie und Praxis kennen lernen.

„Das Beste, was man gegen Krankheit tun kann, ist etwas für die Gesundheit zu tun". (Sebastian Kneipp)

 

 

Leitung: Josef Gradl, Johanna Zettl, zertifizierte/r Kräuterführer/in

 

Zielgruppe: offen

 

In Zusammenarbeit mit der KEB Tirschenreuth

 

Keine Anmeldung erforderlich.

 

Gebühren: 1,00 € zzgl. Eintrittsgeld

 

 
12. Juni 2019 
Vereinshaus Aigen-Schlägl

Dialog- Von der Gesellschaft abgehängt?

Die Wahrnehmung des ländlichen Raumes ist gegenwärtig sehr ambivalent: Auf der einen Seite sehnt sich die städtische Bevölkerung nach einem „Landleben“ und sucht in Freizeit und Urlaub die Naturnähe auf dem Land. Auf der anderen Seite beschweren sich Städter, die aufs Land ziehen, schnell über den Lärm eines krähenden Hahnes oder den Gestank eines Schweinestalls, und Städter, die in der Stadt bleiben, wollen ihre Lebensmittel so günstig wie möglich kaufen und fragen nicht danach, wie diese erzeugt wurden. Die schwierige Realität des Lebens auf dem Land ist der Mehrheit der Bevölkerung aus dem Blick geraten – und mit ihr der Mehrheit der PolitikerInnen.

Hat das Land noch Zukunft, wenn die Infrastruktur aus Dorfläden, Dorfschulen, kleinen und mittleren Betrieben, ärztlichen und kirchlichen Angeboten sowie öffentlichen Verkehrsmitteln immer weiter zurückgeht? Kann der soziale Zusammenhalt, der auf dem Land weit höher ist als in der Anonymität der Stadt, bewahrt werden, wenn die Dorfbevölkerung zur Arbeit immer öfter in die Stadt pendeln muss? Hat die kleinbäuerliche Landwirtschaft, die über Jahrhunderte eine vielfältige und ökologisch wertvolle Landschaft gestaltet hat, noch eine Chance?

Im Schlägler Dialog 2019 stellen sich namhafte Experten der Frage, ob und wie das Land als Lebens-, Wirtschafts- und Sozialraum eine Zukunft hat. Es diskutieren:

 

- Dr. Franz Fischler, 1989-1994 Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft,

1995-2004 EU-Kommissar für Landwirtschaft, Entwicklung des ländlichen Raumes und Fischerei

- Sepp Rottenaicher, 1970-1976 Agrarreferent und Landesvorsitzender der Katholischen Landjugendbewegung Bayern, 1976-1986 Referent der Katholischen Landvolkbewegung im Bistum Passau, 1986-2007 Umweltbeauftragter des Bistums Passau

- Ing. Johann Gaisberger, seit 2008 Direktor der Bioschule Schlägl

 

Programm:

17.30 Uhr Gemeinsame Vesper in der Pfarrkirche Aigen

 

18.00 Uhr Begrüßung im Vereinshaus durch Abt Mag. Martin Felhofer

Impulsreferate und Gespräch der Referenten

Moderation: DI Anni Pichler, Redaktionsleiterin Bauernzeitung Oberösterreich

 

20.00 Uhr Begegnung beim gemeinsamen Imbiss

 

 

TERMIN:

Mi., 12. Juni 2019

ORT: Vereinshaus Aigen-Schlägl

 

ANMELDESCHLUSS: 05. Juni 2019

 

 
20. Juni 2019 09:00 Uhr - 17:00 Uhr 
Gartenschulhaus, Eingang Brauhausstraße

Heimische Wildblüten und Böützenessenzen

"Heimische Wildblüten und Blütenessenzen erkennen, selbst ansetzen und verwenden" - Wildkräuter im bioenergetischen Spannungsfeld zwischen Ethnobotanik und Phytoheilkunde

 

Wer sich mit heimischen Blüten und der Praxis von Blütenessenzen beschäftigen mag, ist bei diesem Tageskurs absolut richtig. Wir lernen an diesem Tag Grundzüge zum Thema heimische Blütenessenzen aus Wildpflanzen kennen und setzen selbst eine Blütenessenz an.

 

Leitung: Hansjörg Hauser, Dipl. Ing.Agr. (FH), Kräuterpädagoge

 

In Zusammenarbeit mit der KEB Tirschenreuth

 

Anmeldeschluss: 13.06.2019

 

Anmeldung unter Tel.: 0049 (0) 9632/920044

 

Buchung und Abrechnung einer Übernachtung im Haus St. Joseph ist über uns möglich.

 

Gebühren: 89,00 €

 

 
25. Juni 2019 19:00 Uhr - 21:00 Uhr 
Gartenschulhaus, Eingang Brauhausstraße

Crashkurs Blumensträuße - von Biedermeier bis Trendstrauß

Ein selbstgestalteter Geburtstagsstrauß zeigt dem Beschenkten mehr die Wertschätzung, Mühe und Liebe, als teure gekaufte Geschenke. Lernen Sie die verschiedenen Straußformen kennen und erproben Sie unter Anleitung und mit praktischen Tipps von Floristin und Zierpflanzengärtnerin Claudia Dietz „Ihre“ Straußtechnik, mit der Sie ab jetzt bei ihrem Gegenüber punkten können.

 

Mitzubringen: Gartenschere, scharfes Messer, evtl. Blumen und Blätter aus dem eigenen Garten

 

Leitung: Claudia Dietz, Zierpflanzengärtnerin, Floristin, Kräuterführerin, Mentorin für Garten und Natur

 

Zielgruppe: alle am Thema Interessierte

 

In Zusammenarbeit mit der KEB Tirschenreuth

 

Anmeldschluss: 18.06.2019

 

Anmeldung unter Tel.: 0049 (0) 9632/920044

 

Gebühren: 12,00 €

 

 
30. Juni 2019 10:00 Uhr - 18:00 Uhr 
Naturerlebnisgarten, Eingang Brauhausstraße

Kräuterfestival mit Handwerkskunst - Tag der offenen Gartentür

Das Kräuterfestival ist bereits ein fester Bestandteil im Jahresprogramm. Beim Kräuterfestival treffen sich alle Kräuter- und Naturfreunde von nah und fern. Von begeisterten KräuterführerInnen, Künstlern und Ausstellern werden verschiedenste Produkte präsentiert. Genießen Sie im schönen Ambiente des Kloster- und Naturerlebnisgartens zahlreiche Stände rund um die Welt der Kräuter und des Handwerks. Für eine musikalische Umrahmung sorgt wieder die Stadtkapelle Waldsassen. Die Umweltstation Abtei Waldsassen bietet Kaffee und selbstgebackenen Kuchen im Gartenschulhaus an.

Die Stadtkapelle aus Waldsassen sorgt wie letztes Jahr gegen eine kleine Spende für musikalische Umrahmung.

 

Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee und selbstgemachtem Kuchen bestens gesorgt.

 

Es soll ein großes Fest mit herzlicher Atmosphäre für alle sein.

 

Veranstalter: Umweltstation Abtei Waldsassen in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Tirschenreuth, Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landschaftspflege

 

Gebühren: Freier Eintritt

 

 
30. Juni 2019 14:00 Uhr - 15:00 Uhr 
Naturerlebnisgarten, Eingang Brauhausstraße

Führung durch den Hildegard-Garten mit Johanna Eisner

Im Garten der Umweltstation ist ein Areal ganz den Heilpflanzen nach Hildegard von Bingen gewidmet. Welche Heilpflanzen Hildegard von Bingen nutzte und welche Wirkungen sie besitzen, erklärt die Hildegard-Expertin Johanna Eisner in dieser Führung. Dabei dürfen Sie mit allen Sinnen in die Welt der Heilkräuter eintauchen.

 

Leitung: Johanna Eisner, Hildegard-Expertin

Zielgruppe: offen

 

In Zusammenarbeit mit der KEB Tirschenreuth

 

Keine Anmeldung erforderlich.

 

Gebühren: kostenlos