Cookie Control

Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass wir Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen.

Weihnachten erleben in klösterlicher Stille

In den Stiften und Klöstern von Klösterreich kann in wohltuender Gemeinschaft Weihnachten gefeiert werden ...

Winter im Stiftshof des Stiftes Heiligenkreuz - Foto: P. Karl Wallner

Klöster bieten über Weihnachten in einer Atmosphäre der Ruhe und Entspannung „Gast im Kloster“-Aufenthalte an. In den Stiften und Klöstern von Klösterreich kann in wohltuender Gemeinschaft Weihnachten gefeiert werden: sich einlassen auf den klösterlichen Rhythmus, Eintauchen in die Stille und in feierliche Sakralmusik bei Christmetten – das ist ein Geschenk für Weihnachten der besonderen Art. Auch über Silvester und die Neujahrstage gibt es Aufenthaltsangebote im Kloster: Kultur, Begegnung, Glaube und Inspiration werden zum Jahreswechsel bei Exerzitien, Seminaren und meditativen Tagen in den Mitgliedsklöstern von Klösterreich angeboten. Neue Impulse sind zum Jahreswechsel gefragte Werte bei Gästen im Kloster, um bewusst in das neue Jahr 2020 gehen zu können.Von den 27 Mitgliedsklöstern im Klösterreich befinden sich 22 Klöster in Österreich, 2 in Tschechien, 1 in Deutschland, 1 in der Schweiz und 1 in Ungarn.

Das Stift Klosterneuburg lädt am 12. Dezember 2019 um 19 Uhr im Augustinussaal zum Weihnachtskonzert „Du schöne Morgenröte“. Seit Jahrzehnten gestaltet der Chorus Viennensis Adventkonzerte in der Wiener Hofburgkapelle. Die abwechslungsreichen Programme sind sehr beliebt bei den KonzertbesucherInnen. 2019 widmet sich die Konzertserie dem Bundeland Niederösterreich und spannt einen Bogen von Heinrich Isaak über Anton Heiller bis zu Herwig Reiter. Neben bekannten Advent- und Weihnachtsliedern erleben Gäste Andrea Radakovits mit besinnlichen und heiteren Texten zur Weihnachtszeit, sowie das Posaunenquartett Trombone Attraction. Der Eintritt für das Konzert beträgt EUR 14,-- für Erwachsene, freier Eintritt für Kinder bis 14 Jahre an der Sala terrena-Tageskasse des Stiftes Klosterneuburg, Infos unter tours@stift-klosterneuburg.at oder T: +43 2243 411-212. Weiters findet am 24. Dezember um 16:00 Uhr die Krippenfeier in der Sebastianikapelle statt, um 17:00 Uhr der erste Weihnachtsgottesdienst, um 23:15 Uhr die Lesehore, und um Mitternacht wird die Christmette in der Stiftskirche gefeiert. Am 25. Dezember um 11:00 Uhr steht die Pontifikalmesse am Programm und um 17:15 Uhr die Pontifikalvesper.

In der Kirche vom Stift Reichersberg erklingen am Freitag, den 13. Dezember 2019, um 19:30 Uhr wieder die „voices of christmas“. Die „Poxrucker Sisters“ und die „Fritzmühl Soat’nmusi“ tauchen die barocke Kirche in stimmungsvolle Weihnachtsmusik. Gäste können sich von dieser besinnlichen Musik und dem beeindruckenden Ambiente des Stiftes Reichersberg in eine vorweihnachtliche Stimmung entführen lassen. Da die Tage immer kürzer und kälter werden, wird den Besuchern warme Kleidung im nicht beheizbaren Kirchenraum empfohlen. Am Samstag, den 14. Dezember, wird um 17:00 Uhr zur Teilnahme am taizé-Gebet eingeladen. Dazu wird die Stiftskirche nur mittels Kerzenschein in ein warmes, adventliches Licht gehüllt. Mit Liedern, Gebeten und Meditation können Gäste an diesem Abend zur Ruhe kommen. An diesem Tag kehrt im Stift Reichersberg die Stille ein und die Chorherren bereiten sich auf das Weihnachtsfest vor. Am 24. Dezember wird um 16:00 Uhr die Krippenfeier und um 22:30 Uhr die Christmette gefeiert, bevor bis zum Drei-Königs-Tag den Stiftsmitarbeitern Zeit mit der Familie geschenkt wird und darum das Stift geschlossen ist.

Die Marienschwestern vom Karmel laden im Zeitraum 22. Dezember 2019 bis 6. Jänner 2020 in das Curhaus Bad Mühllacken, Oberösterreich, ein, um die Zeit um die Geburt Christi in wohltuender Gemeinschaft in einer Atmosphäre der Ruhe und Entspannung zu feiern. Bei den Marienschwestern in Bad Mühllacken kann man neben den Weihnachtstagen auch den Jahreswechsel in angenehmer Gesellschaft verbringen. Die inkludierten Leistungen bei einem Mindestaufenthalt von 3 Nächten in den Curhäusern der Marienschwestern vom Karmel in Bad Mühllacken sind die gemeinsame Feier der Geburt Jesus, ein gemeinsamer Jahresausklang und gemeinsame Stunden voller Lieder und Geschichten, begleitet von Marienschwestern und MitarbeiterInnen des Hauses. Der Preis pro Person/Nacht inkl. Vollpension beträgt im EZ/DZ "Komfort" EUR 133,00 und im EZ/DZ "Klösterlich" EUR 99,00.

Weihnachten im Kloster Wernberg bei Villach, Kärnten: Gäste können hier unter dem Motto „be-sinn-lich erleben" die Weihnachtszeit nutzen, um inne zu halten, sich einlassen auf den klösterlichen Rhythmus und Eintauchen in die klösterliche Stille, wohltuende Rituale pflegen und Schätze und Bräuche aus der Vergangenheit (wieder-)entdecken, in Gemeinschaft besinnlich feiern und die uns umgebende inspirierende Schöpfung erleben. Kloster Wernberg ist der richtige Ort, um den Jahreswechsel in Gemeinschaft und doch besinnlich zu erleben. Ob als Familie oder als Paar, alleine oder mit Freunden, die Missionsschwestern vom Kostbaren Blut laden InteressentInnen herzlich ein: Der 24. Dezember im Kloster Wernberg beginnt um 8:00 Uhr mit dem Friedenslichtlauf von Villach zum Kloster Wernberg, wird um 16:00 Uhr mit der Kinderweihnacht und um 17:30 Uhr mit einer besinnlichen Weihnachtsvesper mit der Schwesterngemeinschaft fortgesetzt. Um 18:30 Uhr festliches Abendessen an einer gemeinsamen Tafel mit Sr. Monika Maria Pfaffenlehner im Klosterrestaurant, anschließend gemütliches Beisammensein (Weihnachten wie damals!) mit Weihnachtsgeschichten und Liedern aus aller Welt, und um 22:00 Uhr beginnt die Christmette in der Klosterkirche. Diese Tage rund um Weihnachten und um den Jahreswechsel werden von Sr. Monika Maria Pfaffenlehner begleitet. So kostet eine Übernachtung für 2 Personen im Doppelzimmer mit Halbpension aus der Natur- und Klosterküche EUR 114,--.

Im Stift Göttweig mit dem Exerzitienhaus St. Altmann begleitet zum Jahreswechsel P. Christian Gimbel OSB, Benediktiner des Stiftes Göttweig von 27. Dezember 2019 bis 1. Jänner 2020 Schweige- und Einzelexerzitien. Wie in allen Schweige- und Einzelexerzitienkursen geht es um die Begegnung mit dem lebendigen Gott. Dazu braucht es den Raum der Stille und den Mut, das Rad des Lebens für ein paar Tage zu entschleunigen.

Unter dem Titel "Altes lassen – Neues begrüßen" lädt das Stift St. Lambrecht von 28. Dezember 2019 bis 1. Jänner 2020 ein, den Jahreswechsel im Kloster zu verbringen. Der Wechsel von einem Jahr ins andere regt immer wieder an, auf Vergangenes zurückzuschauen und das Bevorstehende in den Blick zu nehmen. "Es braucht ein liebevolles Hinschauen auf das Gewesene, um es gut verabschieden zu können. Es hilft ein hoffnungsvolles Herangehen, um das Neue und Zukünftige gut annehmen zu können. Im Rhythmus des Klosterlebens, bei den Gottesdiensten rund um Silvester und Neujahr, durch geistliche Impulse, aber auch mit viel Zeit für sich, wollen wir Altes getrost loslassen und Neues willkommen heißen", heißt es im Programm. Mönche von St. Lambrecht begleiten diese Tage. Kurskosten pro Person: EUR 75,00. Kontakt: Schule des Daseins, Begegnungszentrum im Benediktinerstift St. Lambrecht.

„Besinnlich in das neue Jahr“ werden im Bildungshaus Stift Zwettl von 30. Dezember 2019, ab 18:00 Uhr, bis 1. Januar 2020, 13:00 Uhr, Tage unter dem Motto „Ein neues Jahr beginnt. – Neue Träume, neue Ziele, Neuanfänge“ angeboten. Pater Tobias Lichtenschopf vom Zisterzienserstift Zwettl - vor dem Eintritt ins Kloster Management-Tätigkeit in der Lebensmittelindustrie - leitet diesen Kurs: „Ich bin reif für die Insel“ - Diesen Spruch hört man gerne: Der Rückzug ins Kloster wird oft als Alternative zum Alltag, als Erholung im täglichen Stress empfunden. Die Erfahrungen des Klosterlebens, in Anlehnung an die Erkenntnisse der Benedikts-Regel, sollen Inspirationen für ein gutes neues Jahr liefern.“ Programmpunkte sind u.a. Meditations- und Gesprächsrunden zum Thema, Auslegung verschiedener Bibelstellen, gemeinsamer Gottesdienst und ein gemütlicher Jahreswechsel. Kontakt: Bildungshaus Stift Zwettl. Kursbeitrag EUR 25,-- pro Person, zuzüglich Pensionskosten.

Gemeinsam mit Georgios Lazarou können Gäste im Stift Schlägl bei der Veranstaltung „Über die Schwelle tanzen" von 28. Dezember 2019 bis 1. Jänner 2020 mit griechischen Tänzen in das neue Jahr starten. Der Grieche Georgios Lazarou ist akademisch ausgebildeter Lehrer für griechische traditionelle Tänze und Schlaginstrumente, Rhythmologie sowie osteuropäische Musik und Musiktheorie. Bereits seit 1992 erteilt er erfolgreich Tanzunterricht in Österreich, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den USA und Japan. Für die Teilnahme an diesem Seminar wird Tanzerfahrung empfohlen, die Seminarsprache ist Englisch. Der Kursbeitrag beträgt EUR 180,-- pro Person. Die Nächtigung im Doppelzimmer beträgt EUR 41,--, im Einbettzimmer EUR 50,50 pro Person und Tag, Mittag- und Abendessen à la carte. Anmeldung: schuh.nora@gmail.com.

Im Stift Heiligenkreuz gibt es wie jedes Jahr über Silvester Jugendtage. Beginn ist am 28. Dezember 2019. Am Programm stehen geistliche Impulse, Lobpreis, Musik, Workshops und eine Winterwanderung. Am 31. Dezember sind alle herzlich zu "Silvester Alternativ“ eingeladen. Mit Musik, Gebet, Heiliger Messe und Anbetung geht es durch die Silvesternacht. Um Mitternacht wird der eucharistische Neujahrssegen gespendet. Danach gibt es Walzer, Sekt, ein kleines Feuerwerk und gemütlichen Ausklang bei Gulasch und Getränken.

Zu „Silvestertagen - Meine Zeit steht in deinen Händen!" lädt das Stift Seitenstetten von 30.12.2019 bis 01.01.2020 ein. Zum Tagesrhythmus der Benediktiner von Seitenstetten erleben Gäste einen ruhigen Jahreswechsel mit Meditation und Fackelwanderung. Zum Pauschalpreis von EUR 146,- pro Person im Doppelzimmer oder EUR 152,00 im Einbettzimmer erwarten Sie 2 Nächte in der gewählten Zimmerkategorie mit Frühstück, gemeinsamen Mittag- und Abendessen im Gästespeisesaal und spiritueller Begleitung durch Pater Benedikt Resch OSB.

Stilles Silvester: Der 31. Dezember im Kloster Wernberg beginnt um 17:30 Uhr mit einem Jahresrückblick und Denkandacht im Kreis der Schwesterngemeinschaft, um 18:30 Uhr mit dem festlichen Abendessen an einer gemeinsamen Tafel mit Sr. Monika Maria Pfaffenlehner im Klosterrestaurant und ab 21:00 Uhr spirituelle Abendgestaltung zum Thema: „Besinnlich ins neue Jahr". Gäste haben ab 23:30 Uhr Wahlmöglichkeiten, wie folgt, in das neue Jahr zu gehen - In Stille: die Klosterkirche Wernberg und der Meditationsraum „Benedikt" stehen zur Verfügung – Traditionell klösterlich: Mit einem Glas Sekt um die Feuerschalen im Rosengarten mit Blick über das Feuerwerk über Villach. Segenstanz, besinnliche Lieder, Hören auf die Pummerin und Einschwingen in das neue Jahr mit dem Donauwalzer. Ab 00:15 Uhr gibt es eine herzhafte Gulaschsuppe aus der Klosterküche und einen gemütlichen Ausklang.

Der Jahreswechsel wird im Stift Lilienfeld mit einer mitternächtlichen Anbetung vor dem Allerheiligsten in der Klosterkirche gefeiert. Gerne verbringen Gäste, die die Stille suchen, Silvester im Stift Lilienfeld. Sie haben jederzeit Zugang zu Kapitelsaal, Stiftsbasilika und Kreuzgang - es handelt sich dabei um den größten, mittelalterlichen Kreuzgang Österreichs. Am Morgen und am Abend halten die Mönche ihre gemeinsamen Gebetszeiten. Im Stift können Gäste nächtigen und frühstücken, für Mittag- und Abendessen kann das reichhaltige gastronomische Angebot in Lilienfeld genützt werden. Das Angebot „3 Tage Stille" mit 2 Nächten im Komfort- Einzelzimmer und Frühstück im Gästetrakt kostet EUR 72,-- pro Person (Anmeldung bis 28.12.2019 erforderlich).

In der Stiftskirche des Stiftes Schlägl findet am 31. Dezember 2019 um 22:30 Uhr das schon traditionelle „etwas andere“ Silvesterkonzert statt. Zu Gast ist dieses Jahr das Ensemble Castor. Petra Samhaber-Eckardt und Veronika Spalt-Campbell (Violinen), sowie Arturo Pérez Fur, (Cembalo und Orgel) nehmen uns mit auf eine klangliche Reise zwischen Spätbarock und Klassik. Die Zuhörer erwartet erlesene Kammermusik von Georg Friedrich Händel, Antonio Vivaldi, Wolfgang Amadeus Mozart und anderen. Dieses ganz andere Silvester-Feiern, abseits des schrillen Pfeifens und lauten Knallens der Silvesterfeuerwerke, ist in Schlägl schon eine liebgewordene Tradition. Zum Ausklang des alten und Begrüßung des neuen Jahres sind die Gäste im Anschluss herzlich zu einem Glas Sekt in den Stiftshof eingeladen. Kartenverkauf (EUR 20,-- pro Person) an der Pforte des Stiftes Schlägl, T: +43 7281 8801, pforte@stift-schlaegl.at, sowie an der Abendkasse vor dem Konzert (freie Platzwahl, Ermäßigung für Ö1 Club-Mitglieder).

Orgelmusik zum Jahresausklang im Stift St. Florian. Die Zeit um Weihnachten und Neujahr ist eine klingende Zeit – und es ist eine schöne Gelegenheit, das alte Jahr mit den Klängen der Brucknerorgel musikalisch zu beenden: festlich und innig, von ernst bis heiter! Stiftsorganist Klaus Sonnleitner präsentiert in seiner Matinée am Dienstag, den 31. Dezember 2019, um 11:15 Uhr in der Stiftsbasilika St. Florian neben brucknerischen Klängen auch die schon traditionellen Improvisationen über Weihnachtslieder. Die Eintrittsspende dient dem Erhalt der Brucknerorgel. Dauer des Konzerts ca. 45 Minuten. Mit diesem musikalischen Gruß wünschen die Florianer Chorherren allen Besuchern des Stifts ein gesegnetes neues Jahr!

Das "geistlich-gastliche" Gästehaus St. Joseph der Abtei Waldsassen bietet in der nördlichen Oberpfalz zwischen den Jahren ruhige und beschauliche Tage an. Zur Weihnachtszeit gehen Gäste hier bewusst in die Stille, Ruhe und Besinnung. Bei Interesse besuchen Abtei-Gäste das nahegelegene Tschechien mit den vielen kleinen ursprünglichen Orten oder genießen die Tage im Schatten des Kloster beim Stundengebet der Zisterzienserinnen in der Klosterkirche, der Anbetung in der letzten Nacht des Jahres oder auch in der weihnachtlichen Liturgie in der neu renovierten Stiftsbasilika Waldsassen. Mit der gutbürgerlichen Küche werden Besucher kulinarisch verwöhnt und können die Seele hier in der Klosterstadt Waldsassen einmal richtig baumeln lassen. Das Gästehausteam St. Joseph empfängt ihre Gäste gemäß dem Zisterzienserspruch: "Porta Patet - Cor Magis" - "Unsere Pforte steht offen - noch mehr unsere Herzen", wo der einmalige, farbige, mundgeblasene Adventskalender aus Lambertsglas besichtigt werden kann.

Klösterreich-Gutschein als Weihnachtsgeschenk

Oft sucht man für Weihnachten ein besonderes Geschenk: der Klösterreich-Gutschein mit frei wählbarem Betrag ist gut geeignet, jemandem eine besinnliche und ruhige Zeit im Kloster  zu schenken. Der Beschenkte kann frei wählen, wofür er den Gutschein einlösen möchte: für Kloster-Aufenthalte, Fastenkurse, Eintrittskarten oder Produkte aus dem Klosterladen (Bestellungen im Internet unter https://www.kloesterreich.at/gutschein/).

Informationen bei Klösterreich, info@kloesterreich.com, www.kloesterreich.com, www.facebook.com/kloesterreich.