Cookie Control

Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass wir Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen.

Lange Nacht der Museen in Admont und Göttweig

Führung Sommersakristei Stift Göttweig / FC: Eveline Gruber, Stift Göttweig

1. Oktober – Museen in der Kunstwerkstatt Kloster von Klösterreich laden ein: Am Samstag, den 1. Oktober 2016, findet die „Lange Nacht der Museen“ in ganz Österreich statt. Bereits zum 17. Mal initiiert der ORF die Kulturveranstaltung für Museen und Galerien. Mit den Benediktinerstiften in Admont und Göttweig öffnen 2 Klöster aus dem Klösterreich ihre Türen für kulturinteressierte Nachtschwärmer von 18.00 bis 1.00 Uhr Früh. Neben den Ausstellungen werden viele spannende Sonderveranstaltungen in der „Kunst.werk.statt Kloster“ geboten. Tickets und Booklets erhalten Besucher bei allen teilnehmenden Häusern im Vorverkauf sowie am Tag der Veranstaltung. Freier Eintritt für Kinder bis 12 Jahre. Informationen: langenacht.orf.at.

Steiermark - Stift Admont: Im Museum des Stiftes Admont werden Tradition und Innovation erlebbar, wo Gäste eine überraschende Vielfalt vorfinden: Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart, Handschriften und Frühdrucke, das Naturhistorische Museum, das Kunsthistorische Museum mit der Schatzkammer und der Künstlerischen Intervention, Sonderausstellungen, die spektakuläre multimediale Stiftspräsentation sowie die Museumswerkstatt.

Die Admonter Stiftsbibliothek ist die größte Klosterbibliothek der Welt, in dieser waren gefräßige „Bücherwürmer“ am Werk, die nicht der Wissenshunger trieb, sondern deren Gier nach Papier und Knochenleim. In der Sonderausstellung 2016 „Zum Fressen gern“ und in mehreren Bereichen des Museums wird die Liebe zum Fressen aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet. Führungen zu diesem Thema finden um 18.30, 20.30 und 22.30 Uhr statt. „Leidenschaft für Natur“ ist eine Ausstellung, die die Leidenschaft von WissenschaftlerInnen darstellt, die die Emotion der Menschen für die Natur und den nahen Nationalpark Gesäuse präsentiert, Führungen dazu um 19.00, 21.00 und 23.00 Uhr. Mit „Aspekte des Fressens“ wird im Museum für Gegenwartskunst von verschiedenen Aspekten des Fressens und Gefressen-Werdens um 19.30, 21.30 und 23.30 Uhr informiert und bei „Bibliothek bei Nacht“ wird um 20.00, 22.00 und 00.00 Uhr durch den barocken Büchersaal der größten Klosterbibliothek der Welt geführt, der sich im Schatten der Nacht von einer ganz anderen Seite zeigt. In dieser Langen Nacht des Museums findet im Stift Admont auch eine „Schatzsuche für Kinder“ um 18.30, 19.30, 20.30 und 21.30 Uhr statt: Mit Monti, dem Bücherwurm, kann ein verborgener Schatz anhand einer geheimnisvollen Schatzkarte durchs Museum gefunden werden. Verkostung der stiftseigenen Weine wird im Museumsshop angeboten. Kontakt: Stift Admont, Telefon: +43 3613 2312-604, Website: www.stiftadmont.at.

Niederösterreich - Stift Göttweig: Seit mehr als 900 Jahren beten und arbeiten Mönche auf dem Göttweiger Berg, der auch für seine BesucherInnen Kraftquelle und Ort der Begegnung ist. Am östlichen Rand der Wachau, hoch über der Donau gelegen, zählt Göttweig zu den ältesten Klöstern Österreichs. Im „Museum im Kaisertrakt“ erlebt man barocke Pracht - Höhepunkt ist das epochale Troger-Fresko über der monumentalen Kaiserstiege.

Für das Programm der „Langen Nacht der Museen“ in Göttweig werden Zählkarten angeboten, Treffpunkt für alle Führungen ist im Kaisertrakt des Museums. Das Programm im Detail: Von 18.00 bis 18.30 Uhr findet eine Vesper in der Stiftskirche Göttweig; von 18.30 bis 19.15 Uhr eine Sonderführung Sommersakristei mit Pater Pius Nemes und von 19.30 bis 20.15 Uhr eine Vigilfeier in der Stiftskirche statt. Eine Orgelführung mit Prof. Franz Haselböck wird von 20.30 bis 21.00 Uhr sowie eine Sonderführung „Dachboden über der Kaiserstiege“ von 21.30 bis 22.00 Uhr angeboten. Das Museum im Kaisertrakt ist bis 24.00 Uhr geöffnet. Kontakt: Stift Göttweig, Tel.: +43 2732 855 81-231, Website: www.stiftgoettweig.at.

Informationen über Klösterreich und die „Kunst.werk.statt Kloster“ erhält man kostenlos bei der Klösterreich-Geschäftsstelle, c/o ITA Hermann Paschinger, Straßfeld 333, 3491 Straß, AUSTRIA, Tel. +43 2735 5535-0, Mail: info@kloesterreich.at, Internet: www.kloesterreich.at, wo auch Klösterreich-Gutscheine bestellt werden können, www.facebook.com/kloesterreich.