Mittelalterliche Schreibstube - Klösterreich
 
 

Mittelalterliche Schreibstube

Veröffentlicht von lambach am

Jugend

Mittelalterliche Schreibstube

Mit “Tinte und Federkiel” durch die Jahrhunderte
In Lambach entstanden im Mittelalter
prachtvolle Handschriften. Mit Tinte und einem
echten Federkiel lassen sich heute ebenso
farbenfrohe Initialen wie damals in Lambach
gestalten. In der Stiftsbibliothek wird Wissen
vermittelt, zum Beispiel, warum ein Buch
„aufgeschlagen“ wird.

– Das Vermittlungsprogramm „Mit Tinte und
Federkiel“ bietet spannendes Hintergrundwissen
über die mittelalterliche Schreibstube und das
Leben im Kloster. Die Schülerinnen und Schüler
erhalten die Möglichkeit selbst in den alten
Techniken zu schreiben. Das Programm gliedert
sich in einen theoretischen und praktischen Teil.

Im Restaurant Stiftskeller (direkt im Kloster,
zwischen 09:00 Uhr – 11:00 Uhr möglich) kann das
Angebot einer „Klostersemmel“
(Leberkäsesemmel) um € 1,60 wahrgenommen
werden.

Auf Anfrage wird das Vermittlungsprogramm auch für Erwachsene angeboten!

+

Karten/Infos:

Benediktiner Stift Lambach

Im Herzen Oberösterreichs – sichtbarer Glaube aus Romanik und Barock

Klosterplatz 1
4650  Lambach
(T): +43 7245 21710
(F): +43 7245 21710-111