Cookie Control

Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass wir Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen.

Veranstaltungen - Kurse

6. September 2017, 09:00 Uhr - 8. September 2017, 16:00 Uhr 
Klosterkirche Waldsassen/ Basilika Waldsassen

Faszination Orgelimprovisation

Die Improvisation auf der Orgel fasziniert den ausübenden Musiker wie den Zuhörer gleichermaßen. Daher bietet sich bei diesem Kurs eine aktive wie passive Teilnahme an.

Die langjährige pädagogische Erfahrung des Dozenten Prof. Franz Josef Stoiber kann dem Schüler überraschende Lernerfolge ermöglichen. Kursinhalte sind unterschiedlich Stille, Formen und Techniken, so aufbereitet, dass Anfänger wie Fortgeschrittene davon profitieren. Grundkenntnisse in Harmonika und Satztechnik werden von den aktiven Teilnehmern erwartet.

 

Falls die Basilikaorgel wegen Reinigungsarbeit/Renovierung nicht zur Verfügung steht, wird auf die Orgel der Klosterkirche ausgewichen.

 

Bei Bedarf werden digitale Kirchenorgeln für zusätzliche Probezeiten zur Verfügung gestellt. (von www.orgelhaus.de)

 

Franz Josef Stoiber studierte Kirchenmusik und Musiktheorie an der Musikhochschule in Würzburg. 1996 wurde Franz Josef Stoiber zum Domorganisten am Dom St. Peter in Regensburg berufen, wo er auch als Orgellehrer bei den "Regensburger Domspatzen" tätig war. 2003 erhielt Franz Josef Stoiber eine ordentliche Professur für Orgel (Schwerpunkt Liturgisches Orgelpiel/Improvisation) an der Hochschule für Katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik in Regensburg, die er von 2003 - 2011 als Rektor leitete.

 

Anmeldeschluss: 24.08.2017

 

Buchung und Abrechnung einer Übernachtung im Gästehaus St. Joseph über uns möglich.

 

Anmeldung unter Tel.: 0049 (0) 9632 920037

oder per Fax.: 0049 (0) 9632 920047

 

Gebühren:

Aktiv: Erwachsene 135,00 €

Aktiv: Kinder 105,00 €

Passiv: 90,00 €

 
8. September 2017 17:00 Uhr - 21:00 Uhr 
Gartenschulhaus, Eingang Brauhausstr.

Bevorratung und Haltbarmachung von Wildpflanzen und -Früchten

Wer bei Bevorratung und Haltbarmachung von Wildkräutern und Früchten nur an Marmeladen und Likör denkt, wird erstaunt sein!

Neben dem Praxisteil lädt ein umfangreiches Skript mit Rezeptteil zum weiteren Ausprobieren ein.

 

Leitung: Birgit Köbele und Susy Krapf (zertifizierte Kräuterführerinnen)

 

Anmeldeschluss: 01.09.2017

 

Anmeldung unter Tel.: 0049 (0) 9632 920044

 

Gebühren: 15,00 €

 
8. September 2017 17:00 Uhr - 21:00 Uhr 
Gartenschulhaus, Eingang Brauhausstr.

Bevorratung und Haltbarmachung von Wildpflanzen und -Früchten

Wer bei Bevorratung und Haltbarmachung von Wildkräutern und Früchten nur an Marmeladen und Likör denkt, wird erstaunt sein!

Neben dem Praxisteil lädt ein umfangreiches Skript mit Rezeptteil zum weiteren Ausprobieren ein.

 

Leitung: Birgit Köbele und Susy Krapf (zertifizierte Kräuterführerinnen)

 

Anmeldeschluss: 01.09.2017

 

Anmeldung unter Tel.: 0049 (0) 9632 920044

 

Gebühren: 15,00 €

 
15. September 2017, 17:00 Uhr - 17. September 2017, 17:00 Uhr 
Gartenschulhaus, Eingang über Brauhausstr.

Einführung in die Pilzbestimmung und Pilzwanderung im Kapplwald für Naturgenießer!

Um in der Praxis die Vorgehensweise bzw. das richtige Sammeln zu erfahren, wird die Welt der Pilze während einer kurzweiligen Herbstwanderung vorgestellt.

 

Theorie ist am 15.09.2017 im Gartenschulhaus von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr

 

Wanderung ist am 17.09.2017 von 13:30 Uhr bis 17:00 Uhr.

Treffpunkt: Parkplatz am ASV Sportheim, Schützenstr.

 

Bitte zur Wanderung mitbringen:

Taschenmesser, Gabel, Brettchen, Körbe bzw. Taschen und Getränke, evtl. Pilzbestimmungsbuch (falls vorhanden)

 

Leitung: Johannes Gierschner, zertifizierter Kräuterführer, Naturfreund und Pilzliebhaber

 

Zielgruppe: offen

 

Anmeldeschluss: 08.09.2017

 

Anmeldung unter Tel.: 0049 (0) 9632 920044

 

Gebühren: 15,00 €

Kinder sind frei

 
16. September 2017 10:00 Uhr - 14:00 Uhr 
Naturerlebnisgarten, Eingang über Brauhausstr.

Backen wie zu Großmutters Zeiten

In Zeiten von Lebensmittelskandalen entscheiden sich immer mehr Menschen Lebensmittel wieder selbst herzustellen. Wer es dabei besonders urig und traditionell mag, baut oder beschafft sich einen eigenen Holzbackofen. Mit ein wenig Einfühlungsvermögen und Geschick gelingt das Backen, unsere Mütter und Großmütter haben es bewiesen!

 

Besonders beliebt ist das Backen des eigenen Brotes. Wir bereiten gemeinsam mit einheimischen Getreide unterschiedliche Varianten von Brot zu, backen im eigenen Holzbackofen und verkosten das frisch gebackene Brot natürlich vor Ort.

 

Bitte evtl. Schürze mitbringen.

 

Leitung: Andrea Mack, Biologin und leidenschaftliche Holzofenbäckerin

 

Zielgruppe: offen

 

Anmeldeschluss: 11.09.2017

 

Anmneldung unter Tel.: 0049 (0) 9632 920044

 

Gebühren: 29,00 € inkl. Brotzeit