Cookie Control

Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass wir Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen.

Lange Nacht der Kirchen in den Klöstern von Klösterreich

Am 9. Juni 2017 werden in vielen österreichischen Orten und Städten die Gotteshäuser der christlichen Kirchen bis in die Nacht offen stehen und zum Verweilen und Staunen einladen. Auch die Klöster und Stifte von Klösterreich öffnen am Abend ihre Pforten. Von Orgelkonzerten bis zu Musik, Tanz oder Weinverkostungen. Nächtliche Pilgerwanderungen, Stiftsführungen, Gregorianische Choräle oder stimmungsvolle Atmosphäre zur außergewöhnlichen Zeit mit Liedern ...

Am 9. Juni 2017 werden in vielen österreichischen Orten und Städten die Gotteshäuser der christlichen Kirchen bis in die Nacht offen stehen und zum Verweilen und Staunen einladen. Auch die Klöster und Stifte von Klösterreich öffnen am Abend ihre Pforten. Die Programmvielfalt ist groß! Sie reicht von Orgelkonzerten bis zu Musik, Tanz oder Weinverkostungen. Nächtliche Pilgerwanderungen, Stiftsführungen, Gregorianische Choräle oder stimmungsvolle Atmosphäre zur außergewöhnlichen Zeit mit Liedern und einfühlsamen Texten, die zum Nachdenken anregen. Jahr für Jahr begeistern insgesamt an die 1.000 Veranstaltungen Tausende Menschen, die von Kirche zu Kirche und zu Klöstern wandern, hören, sehen, staunen, schauen und mitmachen.

Informationen über Klösterreich erhält man kostenlos bei der Klösterreich-Geschäftsstelle, c/o ITA Hermann Paschinger, Straßfeld 333, 3491 Straß im Straßertale, Tel. +43 2735 5535-0, Mail: info@kloesterreich.at, Internet: www.kloesterreich.at, wo auch Klösterreich-Gutscheine bestellt werden können, www.facebook.com/kloesterreich.

Das Programm der Klöster von Klösterreich im Detail:

Benediktinerstift Göttweig: Klarinettenklänge und Nachtführungen

Mit einer Vesper, dem Abendgebet der Mönche in der Stiftskirche, beginnt ab 18.00 Uhr im Stift Göttweig die „Lange Nacht der Kirchen“. Das bekannte Motto des Hl. Benedikt lautet: Ora et labora et lege. Das heißt übersetzt: Bete und arbeite und lies. „In diesem Rhythmus leben wir Mönche noch immer. Wir unterbrechen bewusst den Alltag und versammeln uns zum gemeinsamen Gotteslob. Viermal am Tag versammeln wir uns zum gemeinsamen Gebet: In der Früh, zu Mittag, am Abend und nach dem Abendessen. Der Hl. Benedikt schreibt in seiner Regel: Der Mönch soll dem Gottesdienst nichts vorziehen. Bei uns sind die Gäste zu allen Gebetszeiten herzlich willkommen“, so die Mönche von Göttweig.

Komplet mit den Mönchen: Nachtgebet in der Altmannikrypta von 19:15–19:35 Uhr - Nach dem Abendessen versammeln sich die Mönche in der Altmannikrypta und beschließen gemeinsam den Tag. 1. Vigillesung, Gewissenserforschung, Gedenken an die verstorbenen Mitbrüder und das Salve Regina sind Teil des Nachtgebetes.

Klassische Klarinettenklänge von 21:00–22:00 Uhr: Michaela Bauer und Gottfried Bodner spielen in der Stiftskirche klassische Klarinettenklänge. Werke von: Johann Baptist Wanhall, Ignaz Joseph Pleyel, Karl Stamitz, Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven.

Erlebniswelt Gregorianischer Choral im Chorgestühl der Mönche, 20:00–21:00 Uhr (Mit Pater Johannes Paul Abrahamowicz (Gesang) und Hans-Peter Krizaj (Orgel) sich einstellen, einhören und mitsingen lernen).

Taizégebet - gestaltet von den jungen Mönchen in der Stiftskirche von 22:00–22:30 Uhr: Die jungen Mönche im Kloster gestalten in der Stiftskirche ein Taizégebet. Meditative Gesänge und Texte laden ein zum Verweilen.

Nachtführung durch das Stift Göttweig mit P. Benjamin von 22:30–23:30 Uhr: Der Jugendhausseelsorger führt zu einer ungewohnten Zeit durch das Stift. Dabei gibt es auch die Möglichkeit in einem Gespräch etwas über das Leben im Kloster zu erfahren.

Adresse: Stift Göttweig, 3511 Göttweig. www.stiftgoettweig.at

Zisterzienserstift Heiligenkreuz: „Chant – eine musikalische Meditation“ in der Bernardikapelle des Heiligenkreuzerhofes in Wien

Der Gregorianische Choral (englisch Chant) wird mit Recht der „Gesang der Engel“ genannt. Die Choralschola des Stiftes Heiligenkreuz unter Leitung von Kantor Pater Simeon Wester wurde 2008 mit ihren Chant-CDs weltberühmt. Täglich beten die Mönche im Wienerwaldkloster Stift Heiligenkreuz sieben Mal am Tag. Ein „musikalischer Höhepunkt“ ist die tägliche Vesper um 18 Uhr, den ein Teil der Mönche diesmal am 9. Juni in der Bernardikapelle in Wien ab 18:00 Uhr singt. Heiligenkreuzer Wein und andere Köstlichkeiten werden von 17:00–23:00 Uhr angeboten: Gute Mönche wissen, dass Leib und Seele zusammengehören. Im romantischen Ambiente des Heiligenkreuzerhofes bieten die Mönche erlesene Weine und die beliebten Wildschweinwürstel an. Das weitere Programm:
Barock mit neuen Augen sehen, 18:30–22:00 Uhr
Chant – eine musikalische Meditation, 20:00–20:20 Uhr
Lateinische Komplet der Mönche, 22:00–22:15 Uhr

Die hochbarocke Bernardikapelle der Zisterzienser liegt im Heiligenkreuzerhof, im verwinkelten Straßenwerk der Altstadt, wenige Gehminuten vom Stephansdom entfernt. Sie ist die vielleicht schönste Barockkapelle von Wien. Der Heiligenkreuzerhof in der Schönlaterngasse ist urkundlich schon im 12. Jahrhundert als Wirtschaftshof der Zisterzienser nachweisbar.
Adresse: Grashofgasse 3/7, 1010 Wien  Weitere Infos: www.stift-heiligenkreuz.org

Augustiner-Chorherrenstift Herzogenburg: "Mit allen Sinnen"

An verschiedenen Orten des Stiftes Herzogenburg wird von 19:00 bis 22:00 Uhr etwas geboten für Auge, Ohr, Nase und Gaumen. Gäste können sich auf eine Reise mit allen Sinnen einlassen! Treffpunkt Torhalle, Anmeldung erbeten! Adresse: Prandtauerring 2, 3130 Herzogenburg. Weitere Infos:  http://www.langenachtderkirchen.at/termin/mit-allen-sinnen/

Marienschwestern vom Karmel, Linz: Lieder und Tanz

Bei den Marienschwestern vom Karmel in Linz beginnt ab 20:00 Uhr die „Lange Nacht“ mit „Ich tanze mich, Gott, in deine Arme …“ - einfache, ruhige und auch lebendige Kreistänze im Garten (bei Schlechtwetter im Eliassaal) - unter der Leitung von Sr. M. Huberta Rohrmoser.

Um 21:00 Uhr setzt mit „Die Liebe bleibt“ Heinz Purrer und Band mit seiner Band fort, Lieder und einfühlsame Texte zu präsentieren, die zum Nachdenken anregen und Kraft schenken wollen. Adresse: Kirche der Marienschwestern, Friedensplatz 1, 4020 Linz,
www.marienschwestern.at

Kloster Wernberg bei Villach: Atem schöpfen – Frauenliturgie

Frauen feiern Liturgie – sie erzählen einander vom Glauben und der Hoffnung, sie teilen ihre Erfahrungen. Die göttliche Kraft, die in jeder Frau wohnt, wird spürbar. Eine gestaltete Mitte, Lieder, Texte aus der Heiligen Schrift, Tänze und andere kreative Elemente bilden den Rahmen dieser Feier von 19:00 bis 23:00 Uhr. Adresse: Klosterweg 2, 9241 Wernberg, www.klosterwernberg.at

Benediktinerstift St. Paul im Lavanttal: Pilgerwanderung Beim Stift St. Paul werden ab 18:00 Uhr Fahrtgemeinschaften gebildet und es geht es zur Kirche am Windischen Weinberg, nach einer Andacht führt der Pilgerweg über St. Martin zur Stiftskirche St. Paul bis etwa 20:30 Uhr. Adresse: Hauptstraße 1, 9470 St. Paul im Lavantal,
www.stift-stpaul.at

Zisterzienserstift Zwettl: Nächtliche Stiftsführungen und Orgelkonzert

Eine Agape im Pfarrheim bietet die Möglichkeit zu Gespräch und Begegnung bei einer kleinen Stärkung: 19:00 bis 22:00 Uhr

Spezialführungen zum Schwerpunkt "Stuck" von 19:30–19:55, 20:30-20:55 und 21:30-21:55 Uhr: Schwerpunktführungen mit Experten bieten Einblicke in die barocke Kunst der Stuckverzierung: Wie wird Stuckmarmor hergestellt? Wo kommt er zu Anwendung? In den Führungen wird auch das Refektorium mit Stuckarbeiten von Johann Michael Flor präsentiert.
Lateinische Vesper in der Stiftskirche von 19:00–19:20 Uhr
Kinderprogramm - den ganzen Abend lang von 19:30–22:00 Uhr: Angebot für junge Besucher: „Entdecke das Kloster auf eigene Faust. Eine kleine Belohnung wartet im Anschluss auf dich!“
Klosterführung von 19:30–22:00 Uhr: Möglichkeit zu kleinen Führungen durch Stiftskirche und Kreuzgang um 19:30, 20:30 und 21:30 Uhr, Dauer jeweils ca. 20 Minuten.

Der Klosterladen ist geöffnet von 19:00–22:00 Uhr: Im Klosterladen erwarten Gäste besondere Köstlichkeiten aus der Region, Geschenksideen für festliche Anlässe und vieles mehr.

Konzert in der Stiftskirche ab 21:00 Uhr: Orgelkonzert in der Stiftskirche mit Stiftskapellmeister Marco Paolacci an der historischen Egedacher-Orgel (1731).

Der Abschluss der Langen Nacht der Kirchen 2017 wird im Stift Zwettl mit einer Andacht im Cellarium von 22:00-22:15 Uhr gefeiert.
Adresse: Stift Zwettl 1, 3910 Zwettl, Weitere Informationen: www.stift-zwettl.at