Cookie Control

Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass wir Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen.

Klosterprodukte: Gute Qualität aus Klöstern

Beim Besuch von Klöstern, Orden und Stiften ist das Kennenlernen von Klosterprodukten in den Klosterläden im Klösterreich ein genussvolles Erlebnis. Im Laufe von Jahrhunderten wurden heimische Weine, Biere, Liköre oder Edelbrände zu besten Qualitäten ausgebaut. Viele Klöster bieten zusätzlich zum spirituellen, kulturellen oder Gesundheits-Angebot hochqualitative Kloster-Produkte zum Mitnehmen an. Kulinarische Köstlichkeiten wie Bioprodukte, Karpfen, Forellen, Fruchtsäfte, Wein, Sekt und Bier aus den eigenen Klosterkellereien, Essige, Brände, Liköre, Gewürze, Kräuter, Honig, Marmeladen, Tees, Kekse, Lebkuchen, Kräuterprodukte, Massageöle, Weihrauchsalben aber auch Devotionalien, Kalender, Bücher, Tonträger wie CD’s und DVD’s sowie ein vielfältiges Angebot an Geschenksartikeln können in den Klosterläden erworben werden.

Der Museumsshop im Stift Admont im allgemein zugänglichen Eingangsbereich des Museums besticht mit seiner Architektur und rundet das moderne Design des Shops ab. Die Produktlinie „Made for Admont“ (für Admont gemacht) wurde speziell für das Stift Admont geschaffen. Hinter „Made for Admont“-Produkten stehen Waren, die durch höchste Qualität bestechen und aus Admont, der Steiermark, verschiedenen Klöstern, von Nationalpark-Partnerbetrieben und dem stiftseigenen Weingut Dveri-Pax in Slowenien kommen. Zum Beispiel feinster Lebkuchen der Konditorei Stockhammer aus Admont, das ausgezeichnete Kürbiskernöl der Firma Berghofer aus Fehring, die bekannten Schokoladekreationen der Firma Zotter und der in der Stiftsapotheke erzeugte Benediktinerlikör. In liebevoll zusammen gestellten Geschenkspackungen können im Shop die „Made for Admont“-Produkte kombiniert werden. Neben einer Vielzahl von kulinarischen Genüssen bietet der Museumsshop eine gezielte Auswahl an Büchern, die über Persönlichkeiten wie Abt Engelbert oder Josef Stammel erzählen. Die feine Auswahl an Kunst- und Kinderbüchern lässt keine Wünsche offen. Religiöse Andenken, wie Geschenkideen für Taufe, Erstkommunion, Firmung und Hochzeit runden das Sortiment ab. Einen großen Stellenwert im Museumsshop nehmen Devotionalien, von Rosenkränzen über religiöse Anhänger bis Kreuze, ein. Abgerundet wird dieses Angebot durch Schmuck und Ziergegenstände. Informationen: www.dveri-pax.com, http://www.stiftadmont.at/deutsch/museum/museumsshop/Museumsshop.php.


Im Klosterladen des Stiftes Altenburg werden Produkte aus der stiftseigenen biologischen Landwirtschaft, aus dem Stiftsweingut, der Likör- und Edelbrandproduktion sowie von Partnerbetrieben aus dem Waldviertel angeboten. Mit einem Einkauf unterstützen Gäste auch die Bemühungen, den ökologisch wirtschaftenden Betrieben des Waldviertels eine Chance zu bieten. Ergänzt wird das Klosterladen-Angebot durch eine Auswahl interessanter Bücher zu Spiritualität, den verschiedenen Religionen, den Grundfragen des Lebens und zu vielen anderen Themen. Öffnungszeiten des Klosterladens bis 22. Dezember von Donnerstag bis Sonntag von 9.30 bis 16.00 Uhr, von Weihnachten bis Ende März geschlossen, von Ende März bis Ende Oktober täglich von 9.30 bis 18.00 Uhr geöffnet: www.stift-altenburg.at/klosterladen.

Der Klosterladen im Stift Geras ist die Pforte des Stiftes, die Rezeption für das Jakob-Kern-Gästehaus, die Information für Stiftsbesichtigungen und Führungen. Der Klosterladen bietet eine große Auswahl an Büchern, Karten, Bioprodukten und Devotionalien sowie vom Herbst bis Jahresende den Geraser Stiftskarpfen. Seit Klostergründung hat die Teichwirtschaft im Stift Geras einen hohen Stellenwert. Ein Großteil der Karpfen wird in der Vorweihnachtszeit verkauft: im Fischhälter in Geras, in Wien beim Amtshaus Meidling und am Adventmarkt in Heiligenkreuz sowie über den Klosterladen im Schottenstift. Die extensive Bewirtschaftung gewährleistet hinsichtlich Gesundheit und Widerstandfähigkeit der Besatzfische und Fleischqualität höchsten Standard. Informationen: fischerei@stiftgeras.at und www.stiftgeras.at/de/klosterladen. Der Klosterladen im Stift Geras ist von 1. Mai bis 31. Oktober von Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Der Klosterladen des Stiftes Göttweig bietet ein breit gefächertes Angebot: Neben den klostereigenen Produkten aus der Wachauer Marille wie Marmeladen, Liköre und Schnäpse sowie den bekannten Weinen aus dem Göttweiger Stiftsweingut, gibt es ein reichhaltiges Sortiment aus Büchern zu den Themen Theologie, Liturgie, Religionspädagogik, Spiritualität, Meditation und Lebenshilfe, ergänzt von Literatur über Göttweig und die gesamte Region. Auch Devotionalien und Geschenke für jeden Anlass finden sich im Klosterladen gleich neben dem Haupteingang. Der Klosterladen ist täglich von Mitte März bis Weihnachten in der Zeit von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet: www.stiftgoettweig.at/site/gastlichkeit/klosterladen.

Da das Stift Heiligenkreuz zu einem der meistbesuchten Klöster Österreichs zählt, besticht der Klosterladen durch sein reichhaltiges und vielfältiges Angebot. Hier trifft man Touristen aus aller Herren Länder und hierfür auch die entsprechende Auswahl an Waren, Souvenirs aus Heiligenkreuz wie auch aus Wien, Karten, Billets, kleinere Geschenkartikel. Man findet auch eine große Auswahl an Devotionalien wie Rosenkränze, Kreuze, Kerzen, Ikonen und vieles mehr. Aber auch Besucher aus der näheren Umgebung werden hier fündig. Wein und Likör vom eigenen Stiftsweingut in Thallern, Literatur vom eigenen Verlag sowie eine große Auswahl an religiöser, Kinder- und Sachliteratur, Tee, Honig und Propolisprodukten, Marmelade und Lebkuchen – und die weltberühmte CD der Mönche "Chant - music for paradise". Der Klosterladen ist ganzjährig täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr und Sonn- und Feiertag von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Information: www.stift-heiligenkreuz.at, Bestellung von Be&Be-Verlagsbüchern unter www.klosterladen-heiligenkreuz.at.

Der Klosterladen des Stiftes Herzogenburg ist die Anlaufstelle für alle Besucherinnen und Besucher. Dort beginnen die Stiftsführungen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen für Fragen zur Verfügung. Das Sortiment umfasst Bücher und CD’s, ebenso Weine aus der Region. Fruchtsäfte, Kaffee und kleine Stärkungen runden das Angebot ab. Die Öffnungszeiten sind von 1. April bis 31. Oktober täglich von 9.15 bis 12.30 Uhr und 13.15 bis 16.30 Uhr, von 1. November bis 31. März ist der Klosterladen geschlossen. www.stift-herzogenburg.at/index.php

Im Stiftsshop des Stiftes Klosterneuburg gleich am Besucherempfang in der "Sala terrena" finden Besucher Postkarten, Bücher zum Stift Klosterneuburg und zur österreichischen Geschichte, eine Auswahl an erlesenen Weinen aus dem ältesten Weingut Österreichs sowie verschiedenste Geschenkartikel. Weihrauch, Kreuz und Ikonen bilden die Basis des sakralen Sortiments. Aber auch geschnitzte Heiligenfiguren, wie zB der heilige Leopold, Ikonen in verschiedenen Größen oder blattvergoldete Hinterglasmalereien werden ebenso wie Souvenirs und Geschenkartikel angeboten: Postkarten, ein Stiftsmodell in Bleikristall oder einer der berühmten Leopoldipfennige. Gut sortiert ist der Klosterneuburger Stiftsshop bei Wein & Genuss: erlesene Rotweine, elegante Weißweine oder eine prickelnde Flasche Sekt aus dem stiftseigenen Weingut. Eine größere Auswahl hierzu ist in der benachbarten Stifts-Vinothek des hauseigenen Weingutes zu finden. Auch Bitterschokolade, produziert und aromatisiert mit den Weinen aus dem Stiftsweingut Klosterneuburg, wird angeboten. Im Stiftsshop kann aus der Vielfalt aus Geschichte, Religion und Genuss an allen 7 Tagen der Woche gewählt werden, auch der Onlineshop steht zur Verfügung: http://shop.stift-klosterneuburg.at/shop.php.

Im Klosterladen des Stiftes Lilienfeld findet man Wein aus dem Stiftsweingut Pfaffstätten, Marmelade, Honig, Dirndlschokolade, Fruchtriegel, Liköre und diverse Brände aus der Umgebung des Stiftes. Es werden viele verschiedene Sonderbriefmarken, christliche Bücher und Devotionalien angeboten. Die wertvollste Handschrift des Stiftes, die Lilienfelder „Concordantiae caritatis“ des Abtes Ulrich aus dem 14. Jahrhundert, kann als Faksimile erworben werden. Der Klosterladen ist mit der Stiftspforte kombiniert, an der die Eintrittskarten für Besichtigungen und Führungen im Stift gekauft werden können. Außerdem werden diverse Publikationen und Ansichtskarten über das Stift im Klosterladen angeboten. www.stift-lilienfeld.at.

Die beiden Klostershops des Stiftes Melk umfassen nicht nur traditionelle Geschenke, sondern auch Fachliteratur rund um die Geschichte des Klosters, den hl. Koloman, die Zeit des Barocks, zu Glaube und Religion. Aus den Kräutern des Melker „Paradiesgartens“ werden eigene Kräuterliköre hergestellt. Seit 35 Jahren gibt es eine sehr gute Beziehung zwischen dem Stift Melk und dem renommierten Wachauer Weingut Jamek aus Joching. Sämtliche Weinberge und Weingärten des Stiftes in der Wachau sind dem Weingut Jamek verpachtet, und seit einigen Jahren werden die Weingärten des Stiftes in Gumpoldskirchen von dem Weingut Johanneshof Reinisch betreut. Diese Weine sind im Klostershop erhältlich. Erlesene Marillenspezialitäten, wie Marmelade, Brände und Liköre von Gerti und Gerhard Tastl aus Rohrendorf dürfen, im Stift Melk, dem Tor der Wachau, nicht fehlen. Auch hier gibt es wiederum ein Pachtverhältnis zwischen dem Wachauer Marillenproduzenten Tastl und dem Stift. Für den Gaumen, der Süßes liebt, wird mit Zutaten aus stiftseigenen Produkten auch Schokolade verfeinert. In den Klosterläden des Stiftes Melk erhalten Gäste daher die exklusiv handgeschöpfte Schokolade der Konditorei Hagmann aus Krems mit den Kombinationen Dirndl-Eierlikör, Honig-Milch und Marille mit Fruchtstückchen. Mittels Hörstationen kann in CDs mit Orgelkonzerten bis hin zu Aufnahmen des ORF bei den Internationalen Barocktagen hineingehört werden. Die Öffnungszeiten der Melker Stifts-Shops sind ganzjährig täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr. Kontakt: shop@stiftmelk.at, www.stiftmelk.at.

<cite> </cite>Bei der Erzabtei Pannonhalma bei Györ in Ungarn gibt es neben dem Kloster ein Besucherzentrum, ein Weingut, ein Restaurant und ein neues Museum. Ein Klosterladen befindet sich im Besucherzentrum, bei den Ausstellungen und im Kräutergarten mit hauseigenen Produkten aus der Werkstatt der Erzabtei (Officina Sancti Martini). Ein Klosterladen der Erzabtei Pannonhalma befindet sich auch in Budapest.
Nähere Informationen und Öffnungszeiten:<cite> </cite>http://bences.hu/data/files/turizmus/pannonhalma_erzabtei_2014.pdf<cite>. </cite>

Der Klosterladen im Stift Rein bei Graz bietet eine schöne Auswahl an Büchern, Weinen und Andenken. Hier finden die Gäste nicht nur Bücher über Stift Rein und die schmackhaften Reiner Klosteroblaten, sondern holen sich die Eintrittskarte für eine Führung und erhalten die Informationen für alle Veranstaltungen. Die Öffnungszeiten für den Klosterladen sind von Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 12.30 und von 13.15 bis 16.00 Uhr. www.stift-rein.at/Stiftsbesuch/Klosterladen.

Der Kloster- und Naturparkladen des Benediktinerstiftes St. Lambrecht bietet Wildspezialitäten aus heimischen Revieren an: Wildschwein-, Gams- und Hirschwürstl, Bunkerl, Hirschschinken und Wildschweinschinken, Reh-, Gams- Mufflon- und Steinbockschinken, Wildschweinpastete u. v. m. sowie Natur- und Kräuterprodukte aus dem Stiftsgarten. Weine aus dem südsteirischen Stiftsweingut: LAMBERTI-Welschriesling, Weißburgunder, Sauvignon Blanc, Zweigelt, „Quadratur“ in Kooperation mit dem Weingut Erich & Walter Polz. Darüber hinaus werden im Klosterladen Edelbrände und Zirbengeist aus der Klosterkellerei, EZA-Produkte, Literatur und Bildbände zum Benediktinerstift St. Lambrecht, christliche Literatur, Geschenksbücher, handgemalte Ikonen, diverses Kunsthandwerk, über 100 verschiedene Weihrauchharze und Weihrauchmischungen und vieles andere mehr angeboten. Weitere Informationen und Öffnungszeiten: www.stift-stlambrecht.at.

Atem holen, genießen und schmökern – der Klosterladen des Stiftes Seitenstetten im niederösterreichischen Mostviertel bietet eine reiche Auswahl an geistlicher Literatur und hauseigenen Produkten: Neben Büchern und Kunst aus aller Welt findet man hier auch Publikationen der Mönche aus Seitenstetten, Klosterliköre und Edelbrände, Seitenstettner Keramik, Original Kaltnadelradierungen von 430 Namenspatronen von Pater Martin, Wetzsteine aus Sonntagberger Sandstein, Stifts-Kochbücher, Kräutersalze, Rosenblütenmarmelade, Andenken für Firmung, Taufe usw. und ein reichhaltiges Sortiment an Salben, hergestellt von Schwester Michaela vom Haus Franziskus Seitenstetten. Öffnungszeiten des Klosterladens: Ostermontag bis Ende Oktober von 9.00 bis 12.00 und von 13.00 bis 17.00 Uhr. www.stift-seitenstetten.at/klosterladen-benediktinerstift-seitenstetten/.

Der Klosterladen im Kloster Wernberg  ist ein Ort der Begegnung und steht für hochwertige Lebensmittel aus der eigenen Landwirtschaft mit dem Kräutergarten und von bäuerlichen Betrieben der Region. Viele Produkte aus dem Klostergarten entstehen aus traditionellen Rezepturen von Sr. Hedwig. Kräuter und Blumen werden händisch geerntet, vor Ort getrocknet und zu Salben, Tinkturen, Gewürzmischungen, Tees etc. verarbeitet. Zweimal in der Woche gibt es frisches Brot aus Sr. Katharinas Backstube, Joghurt, Butter und Topfen aus der eigenen Milchverarbeitung und täglich frische Eier. Mit Spezialitäten und Geschenken aus fairem Handel, europäischen Klöstern und Missionsgebieten können Gäste ihren Mitmenschen und sich selber Freude bereiten. www.klosterwernberg.at/klosterladen.

Der Klosterladen im Stift Zwettl bietet ein vielfältiges Angebot an: Marmelade aus der Klosterküche, Wein aus dem Stiftsweingut Schloss Gobelsburg, Tee und Allerlei der „Zwettler Stiftsschätze“, Mohnprodukte aus der Region, Naturkosmetik und Gesundes, Honig und Hildegardprodukte, Edle Brände und Liköre, Geschenke und Billets für Hochzeit, Taufe, Erstkommunion, Firmung und Geburtstag, Bücher, deren Themen von Glaube und Religion, Kochen und Natur, über Geschichten aus dem Waldviertel bis zu Geschenkbänden reichen, Rosenkränze, Kreuze, Weihrauch und vieles mehr. Zahlreiche Produkte des Kosterladens sind auch im Onlineshop erhältlich: shop.stift-zwettl.at. Geschenkskörbe können mit den Köstlichkeiten des Klosterladens befüllt werden. Die Öffnungszeiten sind bis 31.10. täglich von 9.30 – 16.00 Uhr, im Winter Montag bis Freitag von 9.00 – 12.30 Uhr (geschlossen über Weihnachten und Neujahr). www.stift-zwettl.at.

Die Broschüre „Gast im Kloster“ mit einer Übersicht aller teilnehmenden Stifte von Klösterreich erhält man kostenlos bei der Klösterreich-Geschäftsstelle, c/o ITA Hermann Paschinger, Straßfeld 333, 3491 Straß im Straßertale, AUSTRIA, Tel. +43 (0)2735 5535-0, info@kloesterreich.at, www.kloesterreich.at, www.facebook.com/kloesterreich.